Drucken

Schöpferkraft entwickeln

Schöpferkraft entwickeln

 

Wenn wir erfüllt sind mit Staunen, liebevoller Ehrerbietung, Achtung und das den überwiegenden Teil des Tages, dann potenziert sich die Manifestationskraft unserer Schöpferkraft unserer Gedanken noch um ein Mehrfaches.
Es begann vorletztes Jahr, als ich auf Empfehlung mich möglichst jeden Tag einmal für 1-3 Stunden bei schönem Wetter mit Anglerklappstuhl in die Natur setzte. Zunächst habe ich dort nur gelesen, dann habe ich Vögel- und Windgeräusche wahrgenommen, dann die unmittelbare Umgebung; Halme, Gräser, Blüten, Insekten, Farben und dieses Leben miteinander. Daraus erwuchs eine Bewunderung und eine Liebe für die Schöpfung in der Natur, für ihre Manigfaltigkeit. Die Natur begann mir zu antworten durch kleine Wunder; Zugangswege voller Brennesseln zu meinen Sitzplätzen wurden von hunderten Raupen freigefressen - kurz nachdem ich gedacht habe, daß diese Brennesseln weg müßten, Schmetterlinge blieben auf meiner Hand sitzen, Rehe rannten nicht mehr weg. Alsbald geschahen überraschende Änderungen in meiner beruflichen Umgebung, die allesamt mir positiv entgegenkamen. Das Leben kam mir entgegen. Alle meine Gedanken wie etwas besser sein müßte, erfüllten sich ohne meine Zutun auf geheimnisvolle Weise, so daß ich letztlich nicht mehr im Zweifel war, ob etwas gut wird, sondern das Vertrauen gewann, daß alles gut werden wird - zumindest FÜR MICH PERSÖNLICH, denn ich konnte sehen wie andere sich zeitgleich noch tiefer in ihr Unglück und ihre Schmerzen hineindachten. Rückblickend würde ich heute sagen, daß die Kraft meiner Gedanken durch die Ehrung und Bewunderung der Natur, der Schöpfung sich potenziert haben. Oder anders ausgedrückt: Die Schöpfung antwortet mir auf die Bewunderung, die ich ihr zukommen lasse. Es entsteht eine Freude in mir, wenn ich die Schönheit von Blüten, sattes Grün, Farben oder Vogelgezwitscher höre. Diese "Energie" fließt in die Natur, in die Schöpfung. Und die Natur/die Schöpfung will mir zum Ausgleich dafür etwas Gutes tun und schenkt mir dafür die Verwirklichung meiner Gedanken, meiner Wünsche.
Ich will damit kundtun, daß das Erfülltsein von Bewunderung und Freude im Zusammenhang mit Schöpferkraft nicht nur esoterisch-spirituelles Geschwafel ist, sondern sich in der Praxis nachvollziehbar zeigt.
Ich kann allerdings nicht beantworten, ob die Bewunderung von schnellen schwarzen Autos, Alufelgen, Smartphones, Schiffsreisen und 5-Sterne-Hotels in der Karibik dieselbe Wirkung auf die Schöpferkraft hat, denn das ist ja auch eine Art von Bewunderung und Staunen.
Vielleicht kann man es aber auch daran festmachen, welche Art von Bewunderung einen satt und erfüllt macht oder ob ein Hunger nach noch mehr bleibt.